2 Juli 2017
Verwaltungsbeirat als Verwaltungsorgan

Definition eines Verwaltungsbeirates

Die Definition eines Verwaltungsbeirates ist im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) definiert. Nach § 29 WEG besteht ein Beirat aus einem Beiratsvorsitzenden sowie zwei weiteren Eigentümern als Beisitzer, wobei ein Eigentümer als stellvertretender Vorsitzender bestimmt werden kann.

Die Anzahl der Beiratsmitglieder ist zwingend vorgeschrieben und nur durch Eigentümervereinbarungen zu verändern. Die bestehende Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung in einer WEG sind aber auch zu prüfen, da hier z. T. andere Beiratsbestimmungen in der Mitgliederanzahl bzw. auch den Aufgaben vorgegeben werden.

Eine Reduzierung des Beirates auf zwei oder einem Mitglied hat der Bundesgerichtshof (BGH) wider-sprochen, sodass kein Beirat mehr bestehen würde. Dann spricht man in der Praxis von Ansprech-partnern, die dem Verwalter mit Rat zur Seite stehen.

Den Ansprechpartner, als Ersatz für den Verwaltungsbeirat, findet man meistens in kleineren Wohnungseigentümergemeinschaften, da dort von den wenigen Eigentümern nur einzelne bereit sind, Beiratsarbeit zu übernehmen.

Weitere interessante Artikel